Produktfilm

PEGASUS - Automatisiertes Fahren effektiv absichern

Eine Produktion für das Deutsche Zentrum für Luft– und Raumfahrt, um Standards für das automatisierte Fahren zu liefern. Hierbei werden lückenlose Tests entwickelt. Diese Tests gewährleisten nicht nur die Sicherheit und Effizienz automatisierter Fahrsysteme, sondern tragen auch dazu bei, das Vertrauen der Öffentlichkeit in diese neue Technologie zu stärken. Mit den durch PEGASUS entwickelten Standards bewegen wir uns einen Schritt weiter in Richtung einer Zukunft, in der automatisierte Fahrzeuge ein integraler Bestandteil unseres täglichen Verkehrs werden. Daher war es uns eine besondere Freude mit unserem Produktfilm bei diesem Projekt dabei gewesen zu sein. Unser Produktfilm zeigt nicht nur die Technologie und die Prozesse hinter PEGASUS, sondern auch die Mehrwerte für Unternehmen und Kunden. Wir wollen dabei die Zielgruppe gezielt ansprechen und ihnen die Möglichkeiten von automatisierten Fahrsystemen aufzeigen. Dies geschieht durch eine anschauliche Darstellung in Form

PEGASUS - Automatisiertes Fahren effektiv absichern
Auf den ersten Blick

Hier der so genannte "Movieprint" aus der nebenstehenden Produktion.

Im eindrucksvollen Produktfilm für das PEGASUS-Projekt wird ein spannender Tonfall gesetzt, während das Logo des Projekts erscheint - ein stilisiertes Auto mit Flügeln. Die Unterstützung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie wird hervorgehoben, dann rückt eine Straße ins Bild. Ein Auto kommt auf uns zu, weicht uns jedoch doch rechtzeitig aus und fährt vorbei. Im Inneren des Cockpits sehen wir eine Anzeige: "Push Buttons to Activate." Der Fahrer drückt die Knöpfe und das Lenkrad zieht sich zurück. Es folgt die Meldung "Piloted Mode Activated. Takeover Successful." und wir sehen das zurückgefahrene Lenkrad, das selbstständig Korrekturen vornimmt. Der Audi, mit seinen automatisierten Fahrfunktionen, wird im Außenbereich gezeigt. Das mobile Kontrollzentrum, ein VW Bus mit einem Mann mit Funkgerät vor Bildschirmen, und ein High-Performance-Server im Kofferraum, wird vorgestellt. Weitere Features des Audi werden eingeblendet, wie automatisches Fahren, Geschwindigkeitsbereich von 0-130 km/h, automatischer Spurwechsel und Stop-and-Go-Fahrten im Stau. Eine Drohne fliegt über das parkende Auto und es wird auf die Kommunikationseinheit auf dem Dach hingewiesen. Wir sehen eine Einstellung der Teststrecke und den Anhänger mit einem hohen Mast, der auf ihn montiert ist. Auch ein Kia mit verschiedenen Antennen und Geräten wird gezeigt. Im Inneren des Fahrzeugs wird erklärt, dass sowohl direkte als auch indirekte Steuerung möglich ist. Die Teststrecke wird von oben gezeigt, inklusive des mobilen Kontrollzentrums und der aufgestellten Masten sowie einer Attrappe eines Motorrades und Autos. Der Audi fährt mit hoher Geschwindigkeit auf die Attrappen zu. Ein weiterer Blick auf den Kia mit seinen Antennen und Geräten, die für präzise Positionierung und Kollisionsvermeidung sorgen. Die Teststrecke zeigt sogenannte SCTs (Soft Crash Targets), aufblasbare Automodelle oder Motorradfahrer sowie eine Drohne. Zwei Testfälle werden gezeigt: Das Ende eines Staus und ein Spurwechsel. In beiden Fällen zeigt der Audi, wie er eigenständig reagieren und agieren kann. Im Kontrollzentrum werden die Ergebnisse begutachtet und ausgewertet. Die Simulation wird vom realen Test gefolgt, bei dem der Kia bremst und der Audi ebenfalls zum Stehen kommt. Ein letzter Fall wird gezeigt: Ein Spurwechsel, bei dem der Audi dem Kia folgt und dieser die Spur wechselt. Währenddessen erscheint erneut das animierte Logo des PEGASUS-Programms. Insgesamt wird in diesem Produktfilm eindrucksvoll gezeigt, wie hochautomatisiertes Fahren getestet und validiert wird, um die Sicherheit auf den Straßen zu verbessern. Das PEGASUS-Projekt ermöglicht es, innovative Technologien in der Praxis zu erproben und somit einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung von selbstfahrenden Fahrzeugen zu leisten.

 

Auch ein unfertiges Produkt braucht einen Produktfilm

Selbst ein unfertiges Produkt kann von einem gut produzierten Produktfilm profitieren. Durch einen solchen Film können potentielle Kunden und Investoren frühzeitig über den Entwicklungsprozess, die geplanten Funktionen und die Vision des Unternehmens informiert werden. Der Film kann auch dazu genutzt werden, um Feedback und Anregungen frühzeitig zu sammeln und so das Endprodukt besser an die Bedürfnisse der Zielgruppe anzupassen. Darüber hinaus bietet ein solcher Film die Möglichkeit, die Markenidentität zu stärken und eine emotionale Bindung zum Publikum aufzubauen. Schlüsselbegriffe wie "Produktentwicklung", "Kundenbindung" und "Markenidentität" spielen dabei eine wesentliche Rolle.

Briefing

Kundenvorgaben

Das Hauptziel des Kunden war es, das Testen und Erproben automatisierter Fahrzeugsysteme zu zeigen. Es sollte aber auch die Technik dahinter veranschaulicht werden, um zu zeigen, wie ausgereift diese Tests sind. In diesem Zusammenhang wurde besonderer Wert darauf gelegt, die Funktionsweise und die Sicherheitsaspekte der automatisierten Fahrsysteme zu betonen. Die präzise und effektive Technologie hinter den Tests zeigt die enorme Zuverlässigkeit dieser Systeme. Darüber hinaus war es dem Kunden wichtig, die Relevanz und Praktikabilität der getesteten Funktionen zu demonstrieren, wodurch die Vorteile dieser fortschrittlichen Fahrzeugtechnologie für potenzielle Nutzer noch greifbarer werden.

Vermarktung

Einsatz der Produktion

Der Einsatz erfolgt in verschiedenen Online-Medien, hauptsächlich jedoch auf der Firmen-Seite: https://www.pegasusprojekt.de. Außerdem wird der Film auf Messen und Schulungen gezeigt. Der Produktfilm spielt eine Schlüsselrolle in der Marketingstrategie des PEGASUS-Projekts. Durch seine Verwendung in verschiedenen Online-Medien, Konferenzen und Schulungsprogrammen, erzielt er eine breite und gezielte Reichweite. Darüber hinaus dient der Film als effektives Werkzeug, um die fortschrittliche Technologie, die das PEGASUS-Projekt nutzt, zu visualisieren und zu erklären. Insgesamt stärkt dieser multimediale Ansatz die Markenpräsenz und das Vertrauen der Kunden.

Das könnte Sie auch interessieren:
Ein Wohnmobil / Camper auf einem Parkplatz
Karmann Davis: Trifft den Nerv der Zeit!
Kameramann vor dem Mazda CX-60
Weltpremiere Mazda CX-60
Wohnmobil auf einem Parkplatz
Forster Reisemobile - Teilintegrierte Wohnmobile

Mehr Informationen

Mehrwert durch visuelle Präsentation

Der Einsatz von Produktfilmen ist eine effektive Methode, um die Vorteile eines Produktes zu demonstrieren und dessen Mehrwert hervorzuheben. Durch die Kombination von 3D-Animation und realen Bildern können Produktfilme ein detailliertes und realistisches Bild des Produktes vermitteln. Sie können potenzielle Kunden auf eine emotionale Reise mitnehmen, indem sie ihnen zeigen, wie das Produkt im täglichen Leben genutzt werden kann. Die visuelle Darstellung in Produktfilmen kann auch dazu beitragen, komplexe Funktionen oder eine Dienstleistung klar und verständlich zu erklären. Daher wird das Produktvideo zu einer kosteneffizienten Möglichkeit, um die Vorteile eines Produktes hervorzuheben und den Bezug zwischen Kunden und Produkt zu stärken. Dies kann letztendlich zu höheren Verkaufszahlen und Preisen führen. Werbefilme sind also ein unverzichtbares Werkzeug im modernen Marketing.

 

Starke Kundenbindung durch Produktkenntnisse und Preisbewusstsein

Ein vertieftes Verständnis der Produkte und eine klare Kenntnis der Preise sind zwei Schlüsselfaktoren, die den Bezug zwischen den Kunden und dem Unternehmen stärken. Durch eine effektive Produktpräsentation können die Kunden die vielfältigen Funktionen und den individuellen Wert der Produkte besser nachvollziehen. Gleichzeitig ermöglicht ein transparenter Umgang mit den Preisen den Kunden, eine informierte Entscheidung zu treffen und das Preis-Leistungs-Verhältnis der verschiedenen Produkte zu vergleichen. Die Kombination aus Produktkenntnissen und Preisbewusstsein kann somit zu einer stärkeren Kundenbindung und einer höheren Kundenzufriedenheit führen.

 

 

Über das Pegasus-Programm

Das Pegasus-Programm ist eine innovative Initiative, die sich auf die Entwicklung und Validierung hochautomatisierter Fahrsysteme konzentriert. Durch den Einsatz fortschrittlicher Technologien und präziser Tests wird eine hohe Zuverlässigkeit dieser Systeme gewährleistet. Die Schwerpunkte des Programms liegen auf der Sicherheit, der Praktikabilität und der Relevanz der getesteten Funktionen, um die Vorteile dieser fortschrittlichen Fahrzeugtechnologie für potenzielle Nutzer greifbar zu machen. Durch das Pegasus-Projekt wird der Weg für die Zukunft des selbstfahrenden Fahrens geebnet und ein wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Sicherheit auf unseren Straßen geleistet.

 

Die Zukunft des autonomen Fahrens will promoted werden

Die Zukunft des autonomen Fahrens repräsentiert eine aufregende neue Ära der Mobilität und das Pegasus-Projekt ist an vorderster Front dabei, diese Vision zu verwirklichen. Durch das Hervorheben der Sicherheit und Praktikabilität automatisierter Fahrsysteme, arbeitet Pegasus aktiv daran, das Vertrauen der Öffentlichkeit in diese fortschrittliche Technologie zu stärken. Darüber hinaus trägt das Pegasus-Projekt dazu bei, die Vorteile autonomer Fahrzeuge, wie erhöhte Effizienz und verbesserte Straßensicherheit, greifbar zu machen. Dies unterstreicht die Relevanz des autonomen Fahrens in der heutigen Gesellschaft und zeigt gleichzeitig die großen Möglichkeiten, die diese Technologie in der Zukunft bietet.