Recruitment

Alte Leipziger | Hallesche – Ausbildung

Produktion eines Recruitment- bzw. eines Azubifilms für den Versicherungskonzern Alte Leipziger | Hallesche. Azubis erzählen aus ihrem Berufsalltag und den Vorzügen der Ausbildung in dem Unternehmen. Der Dreh fand in der Konzernzentrale statt, es nahmen ausnahmslos reale Azubis und Mitarbeiter aus dem Unternehmen teil.

Alte Leipziger | Hallesche – Ausbildung
Auf den ersten Blick

Hier der so genannte "Movieprint" aus der nebenstehenden Produktion.

Die Alte Leipziger | Hallesche ist ein renommierter Versicherungskonzern in Deutschland, der sowohl Lebens- als auch Krankenversicherungen anbietet. Ihre Hauptverwaltung befindet sich in der Stadt Oberursel, während die Hallesche ihren Sitz in Stuttgart hat. Sie sind als Unternehmen bekannt, das sowohl für Privatkunden als auch für Geschäftskunden eine breite Palette von Versicherungsdienstleistungen bereitstellt. Ihre Geschäftspraktiken zeichnen sich durch Transparenz, Kundenorientierung und starke Unternehmensethik aus. Zudem legen sie großen Wert auf die Ausbildung und Entwicklung ihrer Auszubildenden, indem sie ihnen Einblicke in verschiedene Aspekte des Berufslebens ermöglichen und ihnen die Möglichkeit geben, aktiv an realen Projekten teilzunehmen.

 

Recruitingfilme für Ausbildungsberufe

Ein Recruitingfilm für Ausbildungsberufe ist ein ausgezeichnetes Instrument, um potenzielle Auszubildende über die verschiedenen Karrieremöglichkeiten, die in einem Unternehmen verfügbar sind, zu informieren und sie dafür zu begeistern. Diese Videos geben einen realistischen Einblick in das tägliche Arbeitsleben und die Kultur des Unternehmens und ermöglichen es den Auszubildenden, sich ein Bild von den Erwartungen und Möglichkeiten zu machen, die eine Ausbildung bei der Alten Leipziger | Hallesche bietet. Das Stichwort heißt hier Employer Branding. Darüber hinaus sind Recruiting-Filme eine effektive Möglichkeit, die Arbeitgebermarke zu stärken und die Attraktivität des Unternehmens (Beispiel: Work-Life-Balance) als Arbeitgeber für potentielle Bewerber zu erhöhen.

Briefing

Kundenvorgaben

Die Vorgaben waren zahlreich und präzise. Es ging vor allem darum die Situation so darzustellen, wie sie tatsächlich im Unternehmen existiert. Arbeitsabläufe, konkrete Aufgaben, und auch die Pause sollte so, wie sie tatsächlich von den Mitarbeitern am Teich verbracht wird, dargestellt werden. Wichtig war dem Auftraggeber zuvor, dass wir das Casting von geeigneten Kandidaten übernehmen und dies kritisch in einer Videoauswertung bewerten. Schlussendlich kamen einige der Azubis zum Einsatz, allesamt aus der Konzernzentrale in Oberursel und der Zentrale in Stuttgart.
Schlussendlich kamen einige der Azubis zum Einsatz, allesamt aus der Konzernzentrale in Oberursel und der Zentrale in Stuttgart.

Vermarktung

Einsatz der Produktion

Der Einsatz der Filme erfolgt überwiegend in den Online-Medien und auf Social Media, aber auch auf der Firmen-Karriereseite: http://www.alte-leipziger.de/azubi-fotos-und-videos/azubi-mediathek-videos. Dort findet man auch weitere Produktionen aus unserem Hause, aber auch Outtakes zu der hier genannten Produktion. Die Alte Leipziger | Hallesche möchte damit ein hochwertiges Image als Arbeitgeber transportieren, die konstant an der Weiterentwicklung des Unternehmens und der Ausbildung arbeitet. Der Film wird über den Youtube-Kanal des Unternehmens verbreitet, aber auch über soziale Medien wie Facebook und Instagram. Durch die authentische und glaubwürdige Schilderung des Arbeitsalltags der Azubis wird ein direkter Bezug zum Unternehmen vermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren:
Eine junge Frau in einer 3D Szenerie
Hörgeräteakustiker/in | Ritter Hörgeräte
Ein junger Mann erklärt
m+p Solutions - Ausbildung
Junger Mann in einer 3D Szenerie
Alte Leipziger | Hallesche – Recruitment

Mehr Informationen

Was kostet ein Recruitingfilm?

Die Kosten bei Recruitingfilmen sind abhängig von dem Umfang und den Inhalten des Filmsm aber vor allem auch die Frage eines effektiven Konzepts. So kann ein professionelles Recruiting-Video je nach Anforderungen mehrere Tausend Euro kosten. Einige Konzepte können unter Umständen aber auch deutlich günstiger ausfallen. Solche Beispiele werden dabei jedoch oft als Glücksfall betrachtet. Je größer die Budgetierung ist, desto mehr kann man professionelle Konzeptem Kameras, Tontechniker und Cutter einsetzen, um ein hochwertiges Ergebnis zu erzielen. Ein Recruitingfilm ist ein weit verbreitetes Werkzeug im Marketing und meist eine gute Investition für die Zukunft des Unternehmens.